Was ist Suchmaschinenoptimierung?

Eine Suchmaschine (Google, Yahoo, Bing) hat zwei wichtige Aufgaben – Webseiten crawlen/indexieren und auf Suchanfragen mit der passenden Antwort zu reagieren. Wenn ein Mensch bei Google eine Suchanfrage eintippt, entscheidet die Suchmaschine nach Relevanz und Wichtigkeit welche Resultate, in welcher Reihenfolge ausgegeben werden. Bei der Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO (engl. für Search Engine Optimization), geht es darum, genau diese Reihenfolge auch SERP (engl. für Search Engine Ranking Position) zu beeinflussen.

Doch wie berechnet eine Suchmaschine ob Webseite A oder Webseite B für eine Suchanfrage relevanter ist? Jede Suchmaschine hat dazu Algorithmen (mathematische Formeln) entwickelt um über verschiedene Signale herauszufinden, welche Ergebnisse am besten zu einer bestimmten Suchanfrage passen.

Für eine durchschnittliche Suchanfrage gibt es Tausende, wenn nicht Millionen von Webseiten mit hilfreichen Informationen. Algorithmen sind die Computer-Prozesse und Formeln, die Ihre Fragen in Antworten verwandeln. Derzeit bestehen die Algorithmen von Google aus über 200 einzigartigen Signalen, die darauf hinweisen, was das beste Ergebnis für die Anfrage sein könnte. Zu diesen Signalen gehören Begriffe auf Websites, die Aktualität des Inhalts, Ihr Standort sowie der Pagerank.

Quelle: Google – Alles über die Suche

Die Suchmaschinenoptimierung wird in zwei Kategorien unterteilt, On-Page und Off-Page.

On-Page-Optimierung

Bei der On-Page Optimierung geht es darum, die eigene Webseite für menschliche Besucher und Suchmaschinen-Roboter bestmöglich zu gestalten. Die wichtigsten On-Page Faktoren sind qualitativ hochwertige Inhalte inkl. Keyword-Targeting, Benutzerfreundlichkeit, eine klare Linkstruktur, einfacher Zugang für Crawler, aussagekräftige Titel und gut formulierte Meta Beschreibungen. Alle On-Page Faktoren können direkt beeinflusst werden.

Off-Page-Optimierung

Die Off-Page Optimierung beinhaltet alle Signale von Aussen. Die grösste Bedeutung haben nach wie vor Backlinks, sie sind die Währung im Internet. Jedoch ist zu beachten, dass nicht jeder Link Vorteile mit sich bringt. Zehn Backlinks von qualitativ hochwertigen und dazu noch themenrelevanten Webseiten sind z.B. viel mehr Wert als 100 “Empfehlungen” aus Blog-Kommentaren. Andere wichtige Off-Page Faktoren sind Social Shares (Facebook Likes, Retweets, Google+ Beiträge).

Wer auf seiner Seite gute Inhalte hat (On-Page), steigert die Wahrscheinlichkeit auf Social Shares und Backlinks (Off-Page). Wie Sie sehen, führt nur eine gut ausgeklügelte Kombination von beiden längerfristig zum Erfolg.


Wieso ist SEO für mein Unternehmen von Bedeutung?

  • Über 80% aller Kunden schauen zuerst im Internet nach, bevor sie etwas kaufen. Wenn Sie in der organischen Suche nicht auftauchen, bedankt sich die Konkurrenz.
  • Beim SEO ist der Return of Investment (ROI) in der Regel viel höher als bei anderen Internet Marketing Aktivitäten wie z.B. Suchmaschinenwerbung und Social Media.
  • SEO verschafft Ihnen einen Überblick über Ihre Kunden und deren Bedürfnisse. Die ausgewerteten Daten und Metriken verraten Ihnen beispielsweise demografische und geografische Merkmale der Kunden/Prospects.